DAS PROGRAMM 2012


Die 18. Französischen Filmtage werden in einem gewohnt vielfältigen und hochkarätigen Programm mit einer großen Auswahl der aktuellsten und interessantesten Filme aus dem frankophonen Raum glänzen. Wie in jedem Jahr freuen wir uns außerdem, zahlreiche Filmhighlights bereits vor ihrem deutschen Kinostart in Leipzig vorstellen zu können.

 

Die Arbeit der französischen Drehbuch-Legende Jean-Claude Carriére wird in diesem Jahr einen thematischen Schwerpunkt der Filmtage bilden.
 

Da die Drehbuchautoren hinter den Regisseuren oftmals zu weit in den Hintergrund geraten, möchte die Schaubühne Lindenfels einem so großen Meister des Fachs wie Carriére nach seinem nunmehr 60-jährigen Schaffen eine Bühne bieten und einige seiner Werke, die von Regisseuren wie Luis Bunuel, Jean-Luc Godard, Miloš Forman, Volker Schlöndorf, Patrice Leconte oder Wayne Wang auf die Leinwand gebannt wurden, ihm zu Ehren wiederaufführen.

 

Einen weiteren Fokus werden wir auf unsere Partnerstadt Lyon und das dortige Institut Lumière richten. Aktuelle Filme sowie Repertoirefilme, die einen direkten Bezug zu Lyon haben, sollen Bestandteile des Festivals werden.

 

Natürlich finden auch bekannte Formate finden wieder ihren Platz: Unter dem Motto ENCORE UNE FOIS! zeigen die Filmtage in ihrer Reihe „Déjà vu“  französische Kinoerfolge aus 2011.

QUEER - Queeres Kino aus Frankreich sowie die Zusammenarbeit mit dem DOK-Festival Leipzig runden das Programm der 18. Französischen Filmtage in diesem Jahr ab.

 

Ein wesentlicher Bestandteil der Französische Filmtage ist Cinéfête, das Französische Jugendfilmfestival auf Tournee, welches in diesem Jahr vom 22. - 28. November 2012 stattfindet. Mit seinem vielfältigen Programm richtet sich Cinéfête an Französisch lernende Kinder und Schüler im Alter von 8-18 Jahren. Hier bekommen sie einen direkten Einblick in das französische Filmschaffen und die französische Kultur, die französische Sprache wird ihnen über das Medium Film nähergebracht.


RAHMENPROGRAMM


Neben den filmischen Entdeckungen aller Genres will das Festival mit einem vielseitigen Rahmenprogramm begeistern. Lesungen, Live-Musik und kulinarische Highlights sind weitere Bonbons des Festivals. Die französische Art de vivre wollen wir auch 2012 wieder in vollen Zügen genießen.

Dabei lautet unser Motto "Cinémoi", in dem sich das Wort émoi – Erregung oder Aufregung – verbirgt. Émoi ist etwas, was durch alle Fasern des Körpers geht.

Aufregung und Erregung möchten wir wieder bei den Zuschauern wecken!

Auch und gerade im Kino!


ERÖFFNUNGSFILM




À COEUR OUVERT
 

Mi 16.11. 20:00 Uhr
Schaubühne Lindenfels
Eintritt: 8€ (7€ ermäßigt)